Rabenkräuter

Vanillesalz selber machen
Vanillezucker selber herstellen

Vanillezucker selber machen

Vanille ist ein wichtiger Duft und Aromastoff in vielen unserer liebsten Gerichte. Wie du Vanillezucker selber herstellen kannst erfährst du hier!

Warum eigentlich gerade Vanille?

Der Duft trägt heimelige, warme Noten mit sich. Mag sein, dass wir an Kekse, Kuchen, Weihnachten oder Kerzenschein erinnert werden.

Aber auch die Muttermilch soll danach duften und das könnte erklären warum dieser Geruch unter anderem ausgleichend und beruhigend wirken soll. Vanille wird deswegen auch bei Schlaflosigkeit und Nervosität eingesetzt.

Als Geschenk aus der Küche kommt die kostbare Schote in Form von Vanillezucker, Vanillesalz, Vanilleextrakt und Vanilleöl in Frage. Für jedes dieser Produkte findest du im Adventkalender ein Rezept.

Alle diese Rezepte mit echter Vanille sind einfach nachzumachen und wenig zeitaufwendig. In diesem Fenster erfährst du ersteinmal wie du den Klassiker, nämlich Vanillezucker selber machen kannst.

Ganz einfach: Vanillezucker selber machen!

Du brauchst:

Ein Glas etwa 200ml

  • Zucker deiner Wahl
  • Eine echte Vanilleschote

Vanillezucker selbermachen Rezept 1:

Die einfachste Möglichkeit besteht darin die Vanilleschote der Länge nach zu halbieren und die entstandene Hälften etwas zu kürzen.

Danach wird der Zucker in das Glas gefüllt. Sobald der Glasboden gut bedeckt ist werden die Vanillestückchen in den Zucker gelegt und mit Zucker bedeckt. Die Vanille soll vollständig vom Zucker bedeckt sein und gut im Glas verteilt werden.

Die Aromen und Inhaltstoffe lösen sich aus der Vanilleschote und werden vom Zucker aufgenommen. Nach 2-4 Wochen riecht der gesamte Zucker deutlich nach Vanille und kann verwendet werden.

Ich lasse die Vanilleschoten immer im Glas, sobald der Zucker etwas zur Hälfte aufgebraucht ist setze ich die Vanilleschoten mit neuem Zucker ein zweites Mal an. Dieser Ansatz braucht etwas länger bis er die gewünschte Aromaintensität erreicht hat, aber er erreicht sie!

Falls du Vanillesalz selber herstellen möchtest kannst genau so wie bei der Vanillezucker Herstellung vorgehen.

Vanillezucker selber herstellen Rezept 2:

Falls es schnell gehen soll würde ich dir eine sogenannte Zucker oder Salzverreibung empfehlen.

Für dieses blitzschnelle Vanillezucker Rezept(bzw. Vanillesalz Rezept) brauchst du zusätzlich zu den oben erwähnten Utensilienentweder einen Mörser mit Stößel oder einen Multizerkleinerer in geeigneter Größe.

Die Vanilleschote wird hierbei mit dem Zucker oder Salz sehr stark zerkleinert, dadurch können die Aromen und Duftstoffe um einiges schneller in den Zucker wandern.

Im Grunde ist der selbstgemachte Vanillezucker sofort einsetzbar, da die Vanilleschote ja mitverwendet wird. Aus diesem Grund sind die Duftstoffe und Aromen der Vanille auf jeden Fall im fertigen Vanillezucker oder Vanillesalz.

Aus Erfahrung weiß ich, aber dass der fertige Vanillezucker nach etwa 1-2 Wochen deutlich besser ist als der frische selbstgemache Vanillezucker. Man sagt ja die Aromen brauchen Zeit um sich zu finden…

Du kannst übrigens den Vanillezucker und das Vanillesalz auch in der Naturkosmetik einsetzen!

 
 

Anmeldung Newsletter

Ja, ich möchte den regelmäßigen Newsletter erhalten. Natürlich kannst du dich jederzeit vom Newsletter abmelden, meine Datenschutzerklärung und mein Impressum findest du hier

Ich freue mich auf eure Kommentare

16 Antworten

  1. Hast du schon einmal einen Vanilleölauszug probiert? Wäre meine Überlegung als Grundlage für ein Körperöl oder als Zutat für eine Salbe.

    1. Ja das habe ich sogar schon gemacht! Und du hast Recht es ist der logische nächste Schritt! Ich habe in meinen Versuchen einen warmen und einen kalten Ölauszug mit ganzen Vanilleschoten hergestellt, das Vanillemark habe ich herrausgekratzt und im Öl verteilt. Im Internet gibt es einige Anleitungen dazu, wobei ich mich ernsthaft frage wieviele Blogger das tatsächlich ausprobiert haben und wieviele einfach voneinander abschreiben…

      Vanille besitzt sehr viele Eigenschaften, die sich sehr gut in der Hautpflege eingen würden, allerdings im Gegensatz zu den ganzen Berichten muss ich sagen: Ein Ölauszug nach Vanilleschotten duftet nur leicht nach Vanille- Das Ergebnis ist sehr weit weg von einem parfumähnlichen pflegenden Körperöl, aber trotzdem sehr pflegend! Ich selber mag das Ergebnis mit dem zarten Duft, in den Adventkalender aufgenommen habe ich das Rezept aber absichtlich nicht, weil viele Anfänger einfach Rezepte bevorzugen, bei denen man den Effekt stärker sehen(oder eher riechen) kann…

      glg Sylvana

        1. Ja das habe ich schon oft gehört…das war auch ein wichtiges Argument warum ich dieses einfache Rezept hier im Adventkalender geteilt habe

    1. Ja es ist echt unglaublich nicht? Ich höre das so oft…genau deswegen habe ich dieses einfache Rezept hier drinnen…es kommen allerdings noch 3 weite Vanille Rezepte…

  2. Hab ohn mal geschenkt bekommen und mache ihn seitdem selber. So kann ich aucv fair gehandelte Zutatdn verwenden. Wirklich toll und so einfach. Mir ist immer viel wohler, wenn ich den Zucker verwende als die gekauften Päckchen. Kein Müll, keine Zusatzstoffe…

  3. Ich hab das tatsächlich von meiner Mama so gelernt. War dann auch sehr irritiert, als eine Freundin mit den kleinen Päckchen vor mir stand😆
    Vom Ölauszug hatte ich jetzt erst kürzlich irgendwo gelesen und mir gedachr, das würd ich gern probieren. Gut zu wissen, dass es nur oeicht riecht.
    Könnte man auch ein Hydrolat machen aus Vanille?

    1. Das glaub ich gerne, ich staune manchmal auch was man alles kaufen kann! Ich habe Vanillehydrolat nie versucht- Vanille ist ganz schön teuer und, wenn würde ich eine kleine Testmenge mit der Topfmethode versuchen…das müsste eigentlich gehen und ich habe auch gesehen, dass man Vanillehydrolat kaufen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.