Rabenkräuter

Vanilleextrakt
Vanilleextrakt

Vanilleextrakt selber herstellen

Hier zeige ich dir wie du aus nur wenigen Zutaten Vanilleextrakt selber herstellen kannst, natürlich kannst du deinen Vanilleextrakt auch ohne Alkohol selber machen!

Was ist Vanilleextrakt?

Egal ob in der Küche oder der Naturkosmetik Vanilleextrakt ist eines der bekanntesten Aromen und Düfte und natürlich kannst deinen eigenen Vanilleextrakt selber herstellen.

Es ist ein wichtiger Bestandteil vieler kulinarischer Gerichte, vor Allem von Backwaren und Süßspeisen und feinen Likören. Manche benutzen es allerdings auch um glasiertes Gemüse oder Fleischgerichte zu verfeinern.

In der Naturkosmetik wird es in Cremes, Seifen und Parfum sowie Shampoos eingesetzt.

Hausgemachter Vanilleextrakt ist meist ein alkoholischer Auszug, also eigentlich eine Vanille Tinktur. Und das verrät jenen, die in der Küche oder der Kräuterkunde etwas Erfahrung besitzen eine wichtige Sache: Jeder kann Vanilleextrakt selber machen!

Das brauchst du zum Vanilleextrakt selber herstellen:

  • Ein sauberes Glas
  • 40% Alkohol(Wodka, Korn oder Rum)
  • 1 Vanilleschote für etwa 200ml Alkohol
  • 4-8 Wochen Zeit


So kannst du deinen eigenen Vanilleextrakt selber machen:

Halbiere die Vanilleschote, im Inneren befinden sich die feinen Samen und das Vanillemark. Dieses verleiht dem Vanilleextrakt meiner Meinung nach einen komplexeren und intensiveren Geschmack. Allerdings könnte der fertige Alkoholauszug dadurch trüb werden.

Wenn du daher auf Nummer sicher gehen möchtest kannst du die Samen mit einem Messer herauskratzen und zum Beispiel dafür verwenden um hausgemachten Vanillezucker zu machen.

Falls dein Glas zu klein ist kannst du Vanilleschote noch etwas zerkleinern.

Danach wird das Glas mit dem Alkohol aufgegossen. Dieser sollte die Vanilleschote komplett bedecken. Danach wird das Glas für einige Wochen an einem ruhigen Ort stehen gelassen.

Tipp: Wenn du die Wartezeit etwas verkürzen möchtest kannst du das Glas auf einen warmen Heizkörper stellen.

Vanilleextrakt selber machen: Die schnelle Methode

Die Auszugszeit ist umso kürzer desto feiner deine Vanille ist und desto wärmer die Tinktur steht. Wobei sie natürlich nicht gekocht, sondern nur erwärmt werden soll!

Deswegen kann die Vanilleschote gehackt werden und das verschlossene Glas im Wasserbad erhitzt werden. Das Glas kühlt danach im warmen Wasser ab, da dieses die Temperatur noch einige Zeit hält. Dieser Vorgang kann mehrmals wiederholt werden.

Woher weiß ich, dass der selbstgemachte Vanilleextrakt fertig ist?

Der fertige Vanilleextrakt schmeckt und riecht nach Vanille.
Er nimmt eine gold-braune Farbe an.

Die kleinen schwarzen Samen der Vanille: Störend oder Qualitätszeichen?

Wenn du die winzigen Schwarzen Samen nicht in deinem fertigen Extrakt haben möchtest lass den Vanilleextrakt durch einen Kaffeefilter oder ein Tuch laufen.

Ich selber mache das nicht. Vanillextrakt wird umso besser je länger er ausziehen durfte. Solange der Alkohol die Vanille vollständig bedeckt darf diese daher im Glas bleiben.

Die kleinen schwarzen Samen sind typisch für echte Vanille. Sie sollen sogar nach einem industriellen Auszug getrocknet und in  Süßspeisen wie Speiseeis neben künstlichem Vanillearoma zugegeben werden. Um so den Eindruck zu erwecken, dass echte Vanille für den Duft und Geschmack verwendet wurde.

Tipp: Verwende nachdem dein Vanilleextrakt fertig ist, die Schoten ein zweites oder sogar drittes Mal. Du kannst die Qualität deines Vanilleextraktes gleich halten indem du bei jedem Ansatz die älteste Vanileschote entnimmst und durch eine neue ersetzt.

Die alte Schote enthält wahrscheinlich noch immer Aroma und Duftstoffe, das erkennst du wen  du sie leicht reibst und an ihr riechst.

Um das kostbare Gewürz nicht zu verschwenden lasse ich sie etwas Trocknen und verwende sie für eine Verreibung für Vanillezucker oder Salz weiter.

Anmeldung Newsletter

Ja, ich möchte den regelmäßigen Newsletter erhalten. Natürlich kannst du dich jederzeit vom Newsletter abmelden, meine Datenschutzerklärung und mein Impressum findest du hier

Ich freue mich auf eure Kommentare

12 Antworten

  1. Diesen Vanilleextrakt herstellen und die Schoten danach noch verwenden , das du das beschreibst darüber freue ich mich sehr.
    Ich Liebe das Vanillearoma.

    1. Das geht besser als man glauben würde…ich habe schon Vanilleextrakt und Zucker und danach Vanillemilch aus der selben Schotte gemacht…

    1. Ich denke es ist hauptsächlich Gewohnheit! Auf jeden Fall ist die Essent/Tinktur/Extrakt eine super Grundlage für ganz viele tolle Sachen

    1. Du könntest eine Sirup oder einen Glycerinauszug herstellen, wobei Glycerin ein dreifach Alkohol ist…auch ein Honig wäre einen Versuch wert. Öllauszüge sind zwar pflegend, aber riechen nur gaaanz zart nach Vanille!
      glg

  2. Danke für den tollen Adventskalender! Ich würde gern zu Weihnachten den Lippenbalsam mit Vanilleextrakt machen. Wie oft muss man für die schnelle Variante das Wasserbad ca. erwärmen?

    1. Umso feuchter und weicher die Vanilleschotte ist desto schneller geht es. Normalerweise sollte aber 2-3 Mal reichen, besonders, wenn du das Extrakt über Nach auf dem Heitzkörper stehen lässt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.