Rabenkräuter

Tanne oder Fichte?

So einfach ist es Tannenzweige von Fichtenzweigen zu unterscheiden. Natürlich gelten diese Bestimmungsmerkmale auch für die wertvollen Maiwipferl!

Tannentrieb vs Fichtentrieb

Seit ich angefangen habe über Maiwipferl zu schreiben erreicht mich des öfteren die Frage: Wie unterscheide ich denn Tanne und Fichte. Um es euch einfach zu machen habe ich die Antwort zusammengefasst.
 

    1)Das verrät dir die Stacheligkeit:


    Man sagt die Fichte sticht die Tanne nicht! Und das hat einen Grund! Die Tanne hat flache Nadeln, die an der Spitze sogar eingekerbt sind. Die Nadeln der Tanne sind eher weich und geben nach, sie stechen nicht. Die Fichte hat tatsächlich spitze, eher starre Nadeln, an denen man sich stechen kann.

    2)Das sagt dir die Positionierung der Nadeln am Zweig:

    Die Tannennadeln sitzen in zwei seitlichen Reihen, einander gegenüberliegend am Zweig. So ein Zweig kann also flach hingelegt werden.
    Die Nadeln der Fichte wachsen spiralig um den Zweig. Der Fichtenzweig ähnelt also einer Stachelrolle.

    3)Du bist dir unsicher? Dreh eine einzelne Nadel um!

    Tannennadeln besitzen auf ihrer Unterseite zwei helle Wachsstreifen. Fichtennadeln sind rund, sie haben weder eine Unterseite noch Wachsstreifen.

    4)Schau dir an wie genau die Nadeln aus dem Zweig wachsen!

    Wenn du genau hinsiehst erkennst du, dass eine einzelne Tannennadel direkt aus dem Zweig. Fichtennadeln haben einen winzigen Stiel, der erst grün und später braun ist.

      Aber vorsicht die giftigen Eiben und Tannen sehen sich sehr ähnlich, wenn du dir nicht sicher bist frag einen Profi um Rat!

       
      Eine Frage an die Profis unter euch: Wenn ich einen Zapfen finde. Wie erkenne ich von welchem Baum(Tanne oder Fichte) er stammt?

      Auflösung: Fichtenzapfel liegen am Boden. Tannenzapfel zerfallen….

      Anmeldung Newsletter

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.