Rabenkräuter

Rosensirup
Rosensirup

Duftenden Rosensirup einfach selber machen

Mit diesen Tipps gelingt dir dein eigener, herrlich duftender Rosensirup!

Duftender Rosensirup!

Mit diesen 4 Tipps gelingt es dir den Duft von Rosen im rubinroten Rosensirup einzufangen! Falls du nur das Rezept suchst findest du es einfach ganz unten. Es dauert länger als im Tal bis hier oben die Rosen blühen, aber jetzt ist es endlich soweit…
 

1) Tipp: Achte auf die Art der Rosen!

Nicht alles was glänzt ist Gold und nicht jede Rose duftet. Für intensiv duftenden Rosensirup brauchst du die besten Duftrosen, denn nur stark duftende Rosen können diesen Duft auch an den Sirup abgeben. Am Stärksten duften alte Rosensorten wie Damaszenerrosen, Moosrosen oder Portlandrosen. Beim Kauf ist die Duftstärke oft angegeben, wenn du dir nicht sicher bist vertrau einfach deiner Nase!
 

2) Tipp: Setze den Rosensirup doppelt(oder noch öfter) an!

Gerade empfindliche Inhalstoffe wie ätherische Öle verflüchtigen sich sehr schnell und sind nur in geringen Mengen vorhanden. Darum kann es hilfreich sein den Sirup höher zu konzentrieren etwa indem man mit dem fertigen Sirup noch einmal frische Rosenblüten ansetzt.

Dazu entferne ich nach wenigen Tagen die alten Rosenblüten und ersetze sie durch Neue.

3)Sammel die Blüten richtig!

Blüten werden am Vormittag gesammelt, solange ihre ätherischen Öle noch nicht von der Sonne verflüchtigt wurden, aber nachdem der Tau getrocknet ist. Bei Sirup kann man meiner Meinung allerdings auch feuchte Blüten sammeln.

4)Verwende dunkle rote Blüten um diese schöne rubinrote Farbe hinzubekommen!

Die meisten Duftrosen sind nicht rot sondern rosa, weiß oder gelb! Ein Sirup aus ihnen wird toll riechen und herrlich schmecken. Möchtest du allerdings die Farbe einfangen mit der wir Rosen am Meisten in Verbindung bringen musst du zusätzlich zu stark duftenden Rosenblüten auch dunkle rote Rosen in deinem Sirup ansetzen.

Ich setzte normalerweise die „Farbe“ nach dem Geschmack an, meine dunklen Rosen(Madame Hardy, Rose du Resh) blühen einfach etwas später als meine anderen Duftrosen.

Das brauchst du für Rosensirup:

-1kg Zucker für
-1l Wasser
-Rosenblüten
-Ein Gefäß
-1Zitrone

So geht es:

Lege deine Rosenblüten aus um den Tierchen die Möglichkeit zur Flucht zu geben. In der Zeit kannst du das Wasser erwärmen und den Zucker darin Auflösen. Danach füllst du die Rosenblüten und die geschnittene Zitrone in das Gefäß und übergießt sie mit dem Zuckerwasser. Diese Mischung bleibt 2-4 Tage stehen und wird jeden Tag umgerührt oder geschüttelt. Dannach kann der Sirup durch ein Sieb oder ein Tuch abgeseiht werden und ist fertig, es sei denn du beschließt neue Rosenblüten damit anzusetzen.

Wenn du magst kannst du danach mit etwas Gelantine oder Pektin Rosengelee aus dem Sirup machen! Besonders gut passt Rosensirup zu Löwenzahnkuchen!

Anmeldung Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.