Rabenkräuter

Löwenzahnsalbe

Löwenzahnsalbe

In einem meiner letzten Beiträge habe ich gezeigt, wie man aus den Blüten des Löwenzahns ein herrliches strahlend gelbes Öl herstellt. Hier zeige ich dir wie du es weiterverarbeiten kannst(neben dem Löwenzahnkuchen)

 Das brauchst du für Löwenzahnsalbe:

 
  • -10 Teile Löwenzahnöl(also etwa 30g)
  • -1-2Teil Bienenwachs(also etwa 3-6g)
 
 
Falls du eine geschmeidigere Salbe bevorzugst kannst du die Hälfte des Bienenwachses durch 1 TL Lanolin(ersetzten)
 

Das brauchst du für einen Löwenzahn Lippenbalsam oder Massagebarren:

  • -10 Teile Löwenzahnöl
  • -4 Teile Bienenwachs
 
 
Falls du dich jetzt fragst was Löwenzahnöl ist und wie du es herstellen kannst, habe ich eine einfache Anleitung für Löwenzahnöl für dich.
 

Anleitung:

Öl und Bienenwachs(und Lanolin) werden zusammen erhitzt. Sobald das ganze Bienenwachs geschmolzen ist, ist die Salbe fertig. Die noch flüssige Salbe wird in ein sauberes Glas gefüllt.
 

Im Grunde ist das wirklich Alles, kommt es dir zu einfach vor?

Die Kunst des Salbenrührens ist sehr alt. Viele Rezepte sind daher sehr „stabil“ und einfach. Sie haben sich bewährt. Schon in der Antike wurden auf diese Art Salben hergestellt(auch wenn ich denke, dass die meisten Salben zu der Zeit anstelle des Öls Butter, Schmalz oder Talg enthielten) Zu dieser Zeit gab es keine Feinwagen, keine Konservierungsmittel oder Farbstoffe. Die Herstellung von ätherischen Ölen war sehr kompliziert.
 

Warum fehlt das Konservierungsmittel im Rezept?

Ich verzichte bewusst auf Konservierungsmittel. Dieses Rezept enthält kein Wasser und ich bevorzuge einen hohen Anteil von Bienenwachs. Die Salbe ist also fest. Beides wirkt einer Verkeimung entgegen.
 

Wozu eignet sich Löwenzahnsalbe?

Ich verwende Löwenzahnsalbe bei rissiger und trockener Haut. Schmerzenden Muskeln und Gelenken schenkt Löwenzahnöl Linderung.

Anmeldung Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.