Rabenkräuter

Goldmelissensalz
Rotes Kräutersalz aus Goldmelissenblüten

Goldmelissensalz: Powersalz in Rot

Wenn du eine Anleitung suchst, wie du leuchtend rotes Goldmelissensalz einfach selber herstellen kannst bist du hier genau richtig!

Warum verwendet man frische Blüten für Goldmelissensalz?

Einige Salze werden immer aus frischen Pflanzen(teilen) hergestellt, so etwa Maiwipferlsalz, Mohnblütensalz oder auch Löwenzahnsalz. Auch bei der Goldmelisse ist die Verwendung von frischen Blüten von Vorteil. Die Farbe und das Aroma verbinden sich besser mit dem Salz und können so besser erhalten werden. 

Das brauchst du für Goldmelissensalz:

  1. 1 Tasse Goldmelissenblüten(nur das Rote)
  2. 1Tasse Salz
  3. Mörser oder Multimixer
  4. Röhrchen oder Gläschen zur Aufbewahrung
  5. Backrohr oder Dörrapperat
 

So gehst du vor:

Die frischen Blüten werden kurz angetrocknet, damit kleine Tierchen die Möglichkeit zur Flucht haben. Danach werden die Goldmelissenblüten mit dem Salz verrieben bzw. zerkleinert. Es entsteht eine rote Paste, im Grunde muss diese Paste nicht getrocknet werden. Das Goldmelissensalz ist auch feucht haltbar, aber wenn du es so wie ich in Röhrchen abfüllen möchtest geht das leichter, wenn du die Paste Trocknest und das Salz nocheinmal zerkleinerst.
 
Die Goldmelissen-Salz-Paste wird dazu im Backrohr oder im Dörrapperat getrocknet. Dazu verwendest du am Besten die niedriegste Temperaturstufe und Umluft. Ich klemme einen Holzlöffel in die Backofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Sobald das Goldmelissensalz sich zwischen den Fingern zerkrümmeln lässt ist es Trocken. Falls das rote Blütensalz zu krümelig ist, kann es nochmals verrieben/zerkleinert werden.
 
Ich habe das rote Blütensalz abwechselnd mit normalen Steinsalz in Röhrchen gefüllt, durch den Farbwechsel kommt es so richtig gut zur Geltung. Alternativ dazu kann man das rote Blütensalz auch mit anderen bunten Salze wie Kornblumensalz oder Ringelblumensalz abwechseln.

Dazu passt Goldmelissensalz:

Goldmelissensalz ist ein Kräutersalz und im Grunde kannst du es verwenden wie jedes andere Kräutersalz auch. Meiner Meinung nach passt es aber besonders gut zu Hühnchen oder Fisch. Ein einfaches Butterbrot oder Frühstücksei gewinnt durch den tollen Farbtupfer gerade bei Kindern an Beliebtheit. Zu diesem Zwecke kann man Goldmelissensalz sehr gut mit anderen bunten Salzen, wie Bärlauchsalz oder Kornblumensalz kombinieren!

Tipp:

Ich stelle immer ein paar extra Röhrchen her, da Goldmelissensalz auch als besonderes Geschenk sehr beliebt ist. Besonders gerne kombiniere ich dazu mehrere bunte Kräutersalze in einer Art Geschenkbox.

 

Ähnliche Beiträge

Anmeldung Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.