Gewürznelken

Gewürznelken: Umkämpftes Heilgewürz

Gewürznelken, sind ein Gewürz und Heilmittel das einmal so wertvoll dass ihre Herkunft ein streng gehütetes Geheimnis war um das Kriege geführt wurden.

Was sind Gewürznelken?

Gewürznelken sind ein Gewürz, es handelt sich dabei um die getrockneten, noch ungeöffneten Knospen des immergrünen Nelkenbaumes. Der Gewürznelkenbaum kann dabei über 10m hoch werden. Gewürznelken sind für ihren starken, würzigen Geschmack bekannt und werden gerne in der Küche, insbesondere für süße Gerichte verwendet.

Interessanterweise gelten Gewürznelken als eines der ältesten Gewürze überhaupt, sie werden seit tausenden von Jahren in der Küche und Volksmedizin verwendet. Das Gewürz wurde schon im alten Rom verwendet und sehr geschätzt, zeitweise sollen sie dort wie eine Art Währung eingesetzt worden sein.

Wie sehen Gewürznelken aus?

Gewürznelken werden oft mit kleinen Nägeln verglichen. So stammt auch der englische Name cloves vom lateinischen Clavus, was Nagel bedeutet. Auch in dem bekannten Wiegenlied: Guten Abend gute Nacht, werden sie als „Näglein“ also kleine Nägel erwähnt.

Zur Entstehungszeit des Liedes war es üblich die Wiegen mit Nelken zu bestecken, auf diese Weise sollten Krankheitserreger und Insekten ferngehalten werden.

Die Herkunft von Gewürznelken

Gewürznelken stammen ursprünglich von den Molukken, den Gewürzinseln  Indonesiens. Heute werden Gewürznelken allerdings auch in Indien, Madagaskar und Afrika angebaut.

Die traurige Geschichte des Gewürznelkenhandels:

Gewürznelken waren Jahrtausende lang ein begehrtes Luxusgut. Nach Europa wurden sie meist von arabischen Händlern gebracht, diese waren sehr darauf bedacht die Herkunft des wertvollen Gewürzes geheim zu halten. Bis die Portugiesen die Gewürzinseln entdeckten.

Am Ende gelang es allerdings den Holländern, also der „Dutch East India Company“ die Herrschaft über die Heimat der Gewürznelken zu gewinnen. Um sicher zu stellen, dass die Preise für das Luxusgewürz hoch blieben wurde die Ernte künstlich niedrig gehalten.

Zu diesem Zeitpunkt wuchsen Gewürznelkenbäume nur auf den von den Holländern kontrollieren Gewürzinseln, daher hatten diese ein Nelkenmonopol. Um dieses Monopol zu erhalten wurden alle Gewürznelkenbäume, die sich nicht unter ihrer Kontrolle befanden zerstörrt.(1)

Der letzte Gewürznelkenbaum von Ternate:

Mit Gewalt, List und Tücke brachten sie die Menschen auf der Gewürzinsel Ternate dazu ihre Nelkenbäume zu zerstörren, am Ende gab es keine Gewürznelkenbäume mehr auf dieser Insel. Ein einziger abgelegener Baum, genannt Avo hat überlebt.

Von diesem einen Baum stammen heute alle Gewürznelkenbäume auf der Insel ab, außerdem die Gewürznelkenbäume auf den damals von den Franzosen kontrollierten Gebieten Seychellen and Zanzibar. Wohin ein Missionar die Samen von Avo geschmuggelt hat, und so das Nelkenmonopol gebrochen hat.(2)

Gewürznelken in der Heilkunde

Gewürznelken werden in der traditionellen Heilkunde gerne

  • gegen Zahnschmerzen,
  • zur Anregung der Verdauung 
  • und bei Erkältungssymptomen wie Halsschmerzen, eingesetzt. Sie sind auf jeden Fall eine gesunde Bereicherung unserer Küche.

Das Gewürz enthält einen Stoff namens Eugenol, der für seine antibakterielle Wirkung bekannt ist. In hohen Dosen können Gewürznelken allerdings schädlich wirken. In normalen Mengen, wie sie für Gewürze üblich sind stellen sie allerdings eine Bereicherung der gesunden Ernährung dar.

Das Gewürz enthält:

  • Vitamin C,
  • Kalium und
  • Magnesium,
  • es gilt als gute Quelle für Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen.

Gewürznelken und die Behandlung von Zahnschmerzen:

Seit Jahrtausenden werden Gewürznelken in der Heilkunde sehr geschätzt, besonderes Augenmerk gilt dabei der Behandlung von Zahnschmerzen. Eine oder zwei Gewürznelken werden dazu direkt auf oder neben dem betroffenen Zahn platziert, alternativ kann auch Nelkenextrakt verwendet werden.

Die Gewürznelken wirken dabei leicht betäubend also schmerzlindernd, sowie entzündungshemmend. Besondere Bedeutung dürfte dabei wieder dem Stoff Eugenol, der antibakteriell wirkt zukommen. Gewürznelken insbesondere das ätherische Öl müssen allerdings sparsam verwendet werden, da Gewürznelken in größeren Mengen gesundheitsschädlich sein können.

Der Einsatz von Gewürznelken bei Zahnschmerzen kann natürlich keinen Zahnarzt ersetzen.

Wie werden Gewürznelken verwendet?

In der Küche bereichern Gewürznelken eine Vielzahl von Gerichten,

  • darunter Süßspeisen,
  • Eintöpfe und
  • Marinaden.

Weiter werden sie gerne zur Würzung von Getränken wie Tees, heißer Schokolade, aber auch Wein verwendet.

Sie werden gerne in Kombination mit Zwiebel zum Aromatisieren von Reis verwendet, dazu wird eine mit Nelken gespickte Zwiebel mit dem Reis mit gekocht. Besonders gut passen Nelken zu Apfel und Birne, auch in Form von Kompott.

In vielen Teilen der Welt ist es üblich zur Weihnachtszeit Orangen als Ganzes oder in Scheiben mit Gewürznelken zu spicken. Die sich so ergebenden Gewürzorangen werden sowie ein Duftspender und als Dekoration eingesetzt.

Gewürznelken als Duftspender und Räucherwerk:

Schon die alten Römer verwendeten Gewürznelken speziell wegen ihres angenehmen Duftes. Weiter oben habe ich die Verwendung als Potpourri zusammen mit Orangen bereits beschrieben.

Sie sollen von den Römern verwendet worden sein um den Gestank der Toten zu überdecken und um Krankheiten zu vertreiben. Weiter wurden Nelken als Räucherwerk eingesetzt.

Heutzutage geht tatsächlich eine große Menge an Gewürznelken und ihrer Stiele in Rauch auf, beides wird Tabak zugesetzt um Zigaretten zu parfumieren. Weiter sagt man Nelken dabei eine leichte berauschende Wirkung nach.

Sind Gewürznelken ungesund oder giftig?

Gewürznelken sind unter normalen Umständen, wenn sie als Gewürz verwendet werden eine gesunde und sichere Bereicherung für unser Leben. Sie enthalten allerdings Eugenol, das ist ein Stoff der in größeren Mengen schädlich ist. Wie so oft muss hier darauf hingewiesen werden, dass die Dosis das Gift macht, wie alle Gewürze sollen auch Nelken sparsam verwendet werden.

Symptome einer Eugenol Überdosis beinhalten Übelkeit und Erbrechen, Schwindel sowie Atembeschwerden. Außerdem gibt es bekannte Nebenwirkungen von Gewürznelken, so sollen sie mit einigen Medikamenten Wechselwirkungen eingehen oder ihre Wirkung abschwächen oder verändern. Darum solltest du mit Gewürznelken bei gleichzeitiger Medikamenteneinnahme vorsichtig sein. Weiter gibt es einige Menschen, die auf Gewürznelken allergisch reagieren.

Gewürznelken und Nelken:

Nelken (Dianthus) sind eine eigene Pflanzengattung in der Nelkenfamilie, sie sind nicht mit den Gewürznelken verwandt.  Die Namensähnlichkeit stammt daher, dass Gewürznelken aufgrund ihres Aussehens oft als kleine Nägel(Näglein) beschrieben werden. Es handelt sich also nur um eine Ähnlichkeit in der Schreibweise.

Quellen(Stand 16.12.2022):

(1) https://www.bbc.com/news/magazine-18551857

(2)https://thetreeographer.com/2017/09/08/the-clove-tree-that-ended-a-monopoly/

Anmeldung Newsletter

Ja, ich möchte den regelmäßigen Newsletter erhalten. Natürlich kannst du dich jederzeit vom Newsletter abmelden, meine Datenschutzerklärung und mein Impressum findest du hier

Lies weiter

2 Antworten

  1. Guten Morgen liebe Sylvana,
    Nelken verwende ich tatsächlich nicht so oft. Meine Familie mag das Gewürz nicht so sehr. Sparsam verwende ich Nelken im Rotkohl. Orangen mit Nelken spicken wiederum das mögen alle.

    1. Hallo Angela! Die Kinder lieben es Orangen zu spiken und der Duft ist einfach genial!
      Man muss ja nicht Alles mögen…
      glg Sylvana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert