Rabenkräuter

falsche Pilzsuppe aus Spitzwegerich
Falsche Pilzsuppe aus Spitzwegerich Blätter

Falsche Pilzsuppe aus Spitzwegerich

Ja es stimmt, man kann eine falsche Pilzsuppe aus Spitzwegerich kochen. Intuitiv würde man eine Kräutersuppe, allerdings ganz anders kochen!
 

3 Dinge, die du „falsch“ machen musst damit die „falsche Pilzsuppe aus Spitzwegerich“auch geling!

Wahrscheinlich weißt du bereits, dass die noch schwarzen Knospen des Spitzwegerichs nach Pilzen schmecken. Und genau das lässt dich für eine Pilzsuppe ohne Pilze ausnutzen. Auf diese Dinge solltest du allerdings achten, damit du weder über die Konsistenz noch über den Geschmack deine Spitzwegerichsuppe enttäuscht bist:
 
  1.  Nimm nur die jungen Blätter
  2. Verwende die Blätter keinesfalls frisch
  3. Koche die Blätter sehr lange in der Suppe

Die älteren Blätter lassen die Suppe bitter schmecken, außerdem sind ihre Blattnerven sehr stark ausgeprägt. Das bedeutet die Suppe lässt sich nicht so gut pürieren und man findet diese feinen Nervenfäden in der fertigen Suppe.

So wie auch Waldmeister seinen typischen Duft erst entwickelt, wenn er einige Zeit welken durfte, verstärkt sich das Pilz Aroma der Spitzwegerichblätter erst nach einer Wartezeit von mehreren Stunden. Erst, wenn die Blätter richtig welk sind verströmen sie schon beim Zerkleinen einen angenehmen aromatischen Duft.

Kennst du das? Du möchtest so viele Vitamine wie möglich erhalten, deswegen gibst du die Kräuter erst ganz zum Schluss in den Suppentopf? Aber der Spitzwegerich gibt sein Pilz Aroma erst nach einiger Zeit des Kochens frei. Aus diesem Grund empfehle ich eine Kochzeit von mindestens 30 Minuten. Nach dieser Zeit sollte die falsche Pilzsuppe aus Spitzwegerich endlich einen typischen Pilzgeruch verströmen und die Pflanzenteile lassen sich sehr leicht mit dem Pürierstab zerkleinern!

Tipp:

Wenn du eine große Menge Spitzwegerich in deiner Sammelumgebung findest koche auch eine handvoll von den schwarzen Blütenständen/Knospen mit. Oder gib diese nach dem Pürieren als Beilage in die Suppe, die nocheinmal kurz aufkochst.

Falls du dich eher für Hausmittel aus Spitzwegerich interessierst bist du hier genau richtig!

Anmeldung Newsletter

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.