Alles über die Löwenzahnwurzel

Die Inhaltstoffe des Löwenzahns verändern sich im Laufe des Jahres, so auch ihre Wirkung und Anwendung. Die Verwendung der Wurzel reicht vom gesunden Gemüse bis zur Heilwirkung, aber am bekanntesten ist bestimmt der Löwenzahnkaffee.

Löwenzahnsalbe

Löwenzahnsalbe

In einem meiner letzten Beiträge habe ich gezeigt, wie man aus den Blüten des Löwenzahns ein herrliches strahlend gelbes Öl herstellt. Hier zeige ich dir wie du es weiterverarbeiten kannst(neben dem Löwenzahnkuchen)

DIY: Hautpflegendes Öl mit Löwenzahnblüten

Hier erfährst du wie einfach es ist sich sein eigenes eigenes Hautpflege oder Massage Öl selber zumachen. Alles was du dazu brauchst hast du sehr wahrscheinlich in deiner Küche, nur die Löwenzahnblüten musst du selber sammeln!

Was du aus den Blättern des Löwenzahns machen kannst!

Löwenzahnblätter enthalten Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C und K, B-Vitamine, Betkarotin, Magnesium, Eisen und Kalzium. Der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen ist im Frühjahr vor der Blüte am Höchsten. Die Bitterstoffe, ein Fraßschutz, nehmen im Laufe des Jahres zu. Der Sammelzeitpunkt richtet sich dabei natürlich nach der gewünschten Anwendung.

Darum ist der Löwenzahn so gesund!

Der Löwenzahn (Taraxacum officinalis) ist auch unter den Namen Pusteblume oder Kuhblume genannt. Er gehört zu den häufigsten Pflanzen in unseren Breiten, beinahe jeder kennt ihn! Der Löwenzahn kommt in allen gemäßigten Zonen vor, und gehört zu den Stickstoffzeigern er bevorzugt sonnige und helle Standorte wie Wiesen und Wegränder. Im Frühjahr verwandelt er ganze Wiesen in ein gelbes Blütenmeer, vereinzelte Pflanzen erreichen im Herbst eine zweite Blüte.

Die Heilkraft unserer Wälder: Das Geheimnis hausgemachter Pechsalbe

Das Gold des Waldes, also das Harz unserer heimischen Bäume schützt verletzte Bäume vor Krankheiten und Pilzen. Wie unsere Vorfahren können wir diese Eigenschaften einfach in hausgemachten Salben für uns und unsere Lieben nutzen. Die Wirksamkeit dieser Salben und von Baumharz ist in wissenschaftlichen Studien bewiesen worden.