Breitwegerich Samen

Breitwegerich Samen: Regionale Flohsamen und echtes Superfood

Seit Jahrhunderten werden die Samen des indischen Wegerichs in der Heilkunde verwendet. Die gleiche Wirkung kann allerdings mit den regionalen Breitwegerich Samen erzielt werden!

Morgens liegt Reif auf der Alm und das Dorf ist in einem morgentlichen Nebelsee verschwunden. Es ist Herbst, die Brennnesselsamen und die Samen des drüßigen Springkrauts sind schon gesammelt, nun ist es Zeit für einen richtigen Allrounder der traditionellen europäischen Heilkunde: Breitwegerich Samen!

Inhalt:

  • Geschichtliches von Hildegard von Bingen bis TCM.
  • Beschreibung der Breitwegerich Samen
  • Tipps für die Ernte und Verwendung von Breitwegerich Samen
  • Das Quellen und die Schleimbildung
  • Die Wirkungsweise der Samen des Breitwegerichs

Geschichtliches:

Schon Hildegard von Bingen schätzte die Samen des indischen Wegerichs zur Darmreinigung, weiters sollten diese vor angezauberter Liebe schützen!

Es verwundert ein bisschen, dass die Klostermedizin auf eine nicht heimische Variante des Wegerichs zurückgreift, denn die Volksheilkunde kennt eine regionale Alternative zu indischen 

Flohsamen: Breitwegerich Samen! 

Aber vielleicht liegt das auch an der Verwendung von Breitwegerichsamen als Aphrodiasiakum. Ursula Asamer weißt darauf hin, dass die Samen des Breitwegerichs laut TCM das weibliche Prinzip stärke und das Sperma vermehre (50 shades of green).

Beschreibung Breitwegerichsamen:

Die langen noch grünen Samenstände des Breitwegerichs können wie Spargel in der Pfanne angeröstet werden. Sie werden wie Gemüse genützt und bereichern unseren Speiseplan. Später tragen die langen Samenstände eine Vielzahl von Samenkapseln.

In den tütenartigen “Mützen”, also den Samenkapseln befinden sich die winzigen  Breitwegerich Samen. Auf dem zweiten Foto könnt ihr beides gut sehen. Die Größe, der Samen ist auch namensgebend für dieses regionale Superfood: Unsere heimischen Flohsamen!

Tipps für die Ernte und die Verwendung von Breitwegerich Samen:

Ich streife die reifen Samenkapseln in Wuchsrichtung vom Samenstand. Dabei springen die Samenkapseln auf und setzten die kostbaren Samen frei. Mithilfe eines Küchensiebes lassen sich die Samen ganz leicht von den Samenkapseln trennen, alternativ kannst du die Samenkapsen auch vorsichtig wegblasen.

Die geernteten Samen sind einsatzbereit, aber für die bessere Haltbarkeit kannst du sie auch Trocknen! Ich verwende sie zusammen mit Brennnesselsamen und Springkrautsamen als Salat und Müslizugabe. Außerdem verfeinern sie diverse Suppen und Kuchen! Du kannst sie auch als Geliermittel für Marmeladen oder Ähnliches verwenden und sogar Soßen damit eindicken.

Als traditionelles Heilmittel werden die Samen zusammen mit reichlich Wasser getrunken bzw. vor dem Verzehr leicht vorgequellt.

Das Quellen bzw. die Schleimbildung von Wegerichsamen:

Schon wenige Minuten nach dem Einweichen in Wasser beginnen die Breitwegerich Samen zu quellen, ihr Volumen nimmt dabei deutlich zu. Es bildet sich eine Schicht aus Schleimstoffen um die Samen. Das ist auf dem großen Bild gut zu sehen.

Dieses “Gel” soll sicher stellen, dass die Samen nur keimen, wenn genug Feuchtigkeit vorhanden ist. Es besteht aus wasserlöslichen Pflanzenfasern und ist der Grund, warum man bei der Einnahme von Breitwegerichsamen immer reichlich Wasser trinken sollte!

Die Wirkung von Breitwegerichsamen:

Die Volumszunahme der Samenschalen im Darm regt die Darmtätigkeit an, darum werden Flohsamen traditionellerweise auch bei Verstopfung in der Schwangerschaft verwendet. Diese Zunahme des Volumens trägt auch zu einem langanhaltenden Sättigungsgefühl bei, weswegen sie manchmal unterstützend bei Diäten verwendet werden.

Außerdem gibt es Studien, die zeigen dass Flohsamen einem raschen Anstieg des Blutzuckers entgegenwirken. Umgekehrt verlangsamt die wasserbindende Wirkung der Schleimstoffe die Darmpassage bei Durchfallerkrankungen. Das bedeutet, dass Flohsamen sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall hilfreich sind.

Wenn du mehr über Wegeriche erfahren möchtest habe ich hier die wichtigsten heimischen Wegericharten im direkten Vergleich!

Falls du dich für essbare Wildsamen und regionale Superfoods interessierst empfehle ich dir meinen Beitrag über die Samen der Brennessel.
 
Auch die Samen der wilden Malve haben in der traditionellen Heilkunde eine lange Geschichte, während die Samen der wilden Karotte schon in der Antike als Aphrodisiakum und Verhütungsmittel genutzt wurden. Das drüßige Springkraut ist nicht nur eine kontrovers diskutierte invasive Art, seine Samen gelten in Indien als Delikatesse!

Anmeldung Newsletter

Ja, ich möchte den regelmäßigen Newsletter erhalten. Natürlich kannst du dich jederzeit vom Newsletter abmelden, meine Datenschutzerklärung und mein Impressum findest du hier

Lies weiter

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert